www.oberschule-bergen.de: Aktuelles

Besuch der Ausbildungsbotschafter

Unternehmen kritisieren, keine geeigneten Bewerbungen zu erhalten und uns fällt auf, dass es den Jugendlichen bei dieser großen Auswahl an Ausbildungsberufen schwer fällt, sich für einen zu entscheiden. Dabei sind die Chancen einen guten Ausbildungsplatz zu ergattern, momentan sehr gut. Willige Schülerinnen und Schüler können sich ihren Arbeitgeber quasi aussuchen. Um ihnen mögliche Berufsbilder nahe zu bringen, kamen aufgrund der Zu­sammen­­arbeit mit Stefan Nees der Industrie- und Handelskammer (IHK) am 15.11.2018 folgende Auszubildende aus dem kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich um den Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs ihre Ausbildungen vorzustellen:

Fairkauf-Center:       Tom Hillmer und Michelle Höflich (Kauffrau/-mann im Einzelhandel)

Städtisches Klinikum Lüneburg:   Jana Johannsen (Kauffrau im Gesundheitswesen

Rheinmetall Waffe Munition GmbH: Dennis Vorwerk (Zerspanungsmechaniker), Emilia        Sulowski ( Konstruktionsmechanikerin)

Artesan Pharma:      Julie Laubach (Pharmakantin), Jonas Müller (Chemielaborant)

Sie berichteten eindrucksvoll u.a. darüber, welche Voraussetzungen sie für ihre Ausbildung mitbringen mussten, wie das Bewerbungsverfahren für sie ganz persönlich war, wie ein Tag im Betrieb bei ihnen aussieht und welche Tätigkeiten sie ausüben. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten somit die Möglichkeit, sich über verschiedene Berufsfelder zu informieren und mit den Auszubildenden ins Gespräch zu kommen und Arbeitsergebnisse der Azubis anzusehen.

Vielleicht haben die Jugendlichen einen Vortrag über einen für sie ganz neuen Beruf gehört, oder sie können ihn für sich ausschließen. Vielleicht wurde ihnen aber auch ein wenig die Angst vor der großen Hürde „Ausbildung“ genommen und sie können sich diesen Weg der beruflichen Qualifikation schon nach Klasse 9 oder 10 vorstellen, denn, so ist unsere Beobachtung, immer mehr Jugendliche möchten nach Klasse 10 eine berufsbildende Schule besuchen und die Entscheidung für eine Berufswahl verzögern.

Zurück